Sandmännchen in Erkner

 
 
Vorabend Die ersten Püppchen ziehen in die Bibliothek und in das Heimatmuseum Erkner ein
 
22.11.2019 60. Geburtstag
um 20:15 Uhr zeigt der rbb eine neue Dokumentation „60 Jahre süße Träume – mit dem Sandmann durch die Zeit“
 
15.1.- 1.3.2020
SANDMANN-SPIELZEUG-SAMMLUNG im Heimatmuseum Erkner
Sie sind auch ein Fan vom Sandmännchen? Helfer gesucht! Begrüßen Sie die Besucher im Museum.
Anfragen bei Interesse unter Tel. 03362 / 22 452
 
Täglich Der Sandmann ist in Aktion zu sehen:
17:55 Uhr (sonntags um 17:50) im rbb Fernsehen
18:54 Uhr (sonntags 18:52) im MDR Fernsehen
18:50 im KIKA Fernsehen
jederzeit im Internet www.sandmann.de

Geschichte der Sandmännchen-Sammlung

An seinem 60. Geburtstag kann "Unser Sandmännchen" auf zwei mal 30 Jahre deutsche Geschichte zurück blicken. Es ist ein Symbol für Kindheit in der DDR und auch heute noch Fernsehliebling im vereinten Deutschland. Wahrscheinlich ist es das älteste - heute noch beliebte -  DDR-Markenprodukt, das gleichzeitig deutsch-deutsche Kulturgeschichte erzählt.

Am 11.12.1944 wurde Gerhard Wilski geboren und verbrachte in Erkner seine Kindheit. Er würde in diesem Jahr 75 Jahre alt werden. Obwohl er 1953 mit seinen Eltern in den Westen ging, hat er dieses Symbol für Kindheit und Alltag in der DDR nach der Wende 1989 erkannt und angefangen, Sandmann-Spielzeuge und Puppen auf Flohmärkten einzusammeln. Keine Puppe gleicht der anderen und ist doch kein Einzelstück. Jede Puppe hat ihre eigene Geschichte. Gerhard Wilski ist es zu verdanken, dass heute über 250 verschiedene Sandmann-Spielzeug-Puppen und Sandmann-Objekte vorhanden sind.

Nach seinem Tod hat seine Witwe Iris Wilski die Sammlung für kleine Ausstellungen der Film- und Fernsehwissenschaftlerin und Kuratorin Heidrun Wilkening übergeben, die viele Jahre im Filmmuseum Potsdam gearbeitet hatte. Die Sammlung wurde von ihr aufgearbeitet und ergänzt mit Ebay-Fundstücken, Neuproduktionen und Informationen. Nun erzählt sie auch ein Stück Geschichte der Spielzeug-Puppen in Deutschland.

Zum 60. Geburtstag bringt Frau Wilkening die Sandmännchen-Puppen zurück nach Erkner. Ihr Dank gilt allen Unterstützern und Förderern der Ausstellung: Sparkasse Oder-Spree, Heimatverein Erkner, Stadtbibliothek Erkner, Gerhart-Hauptmann-Forum, Verein 425 Kultur Erkner e.V. sowie der Stadt Erkner.

Kontakt Kuratorin:
Frau Wilkening
info@HeidrunWilkening.de





clix2go - simple to web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos